AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01.01.2016

§1 Auftragserteilung

Allen Bestellungen und Lieferungen liegen unsere Geschäftsbedingungen zugrunde, die durch den Käufer mit der Erteilung des Auftrages anerkannt werden. Die Aufträge erlangen durch die Erstellung von schriftlichen Bestätigungen, Lieferscheinen oder Rechnungen Verbindlichkeit.

Die Aufträge können durch private Verbraucher oder durch Unternehmer erteilt werden.

Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechts­geschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unter­nehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personen­gesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

 

§2 Preise

Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung.
Für Wiederverkäufer bieten wir gesonderte Vereinbarungen. Bitte sprechen Sie uns an.

Die Preise verstehen sich ab Lager Freising, ohne Mehrwertsteuer und ohne Kosten für Verpackung und Versand. Die Preise sind freibleibend, bei Nichtverfügbarkeit der bestellten Produkte sind wir nicht zur Leistung verpflichtet.

 

§3 Zahlungsbedingungen

Die Lieferung und Bezahlung erfolgt auf Rechnung.
Bei Endverbrauchern behalten wir uns bei der ersten Bestellung sowie ab einer Bestell­summe von 250,- € Lieferung gegen Vorkasse vor.

Die Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Inti Peru.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen vom Fälligkeitsdatum der 1. Mahnung an in Höhe von 5% (Verbraucher) bzw. 9% (Unternehmer) über dem Basis­zinssatz sowie die durch wiederholte Mahnungen entstehenden Kosten zu berechnen.

 

§4 Rückgaberecht für private Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, informieren Sie uns bitte vor Rücksendung der Ware über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Sie tragen die Kosten für die Rücksendung der Waren.

Bei individuell für Sie angefertigten Waren entfällt das Widerrufsrecht.

 

§5 Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) heraus­zu­geben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Inti Peru Wert­ersatz verlangen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

 

§6 Kommissionsbedingungen für Wiederverkäufer

Nach Absprache ist der Bezug von Waren auf Kommission möglich.

 

§7Gewährleistung und Haftung

Alle Produkte von Inti Peru sind handwerklich gefertigt. Abweichungen in Größe, Farbe, Ton und Verarbeitung lassen sich daher bei Naturprodukten nicht immer vermeiden.

Sollte trotz aller aufgewendeten Sorgfalt die gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, so werden wir die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge, nach unserer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist uns stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben.

Offensichtliche Warenmängel und Fehlmengen sind unverzüglich (innerhalb von 8 Tagen) mitzuteilen.

 

§8Datenschutz

Inti Peru wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Datenschutzgesetzes, beachten.

 

§9 Schlussbestimmungen

Ergänzende Bedingungen für Vororder-Aufträge

Die folgenden Ergänzungen zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Vororder-Aufträge und nur gegenüber Unternehmern. Sie gelten auch für zukünftige Geschäfts­beziehungen, auch wenn wir bei Vertragsabschluss nicht mehr ausdrücklich darauf verweisen.

 

Ergänzung zu § 1 Auftragserteilung

Abweichend gilt folgendes:

Die Bestellung der Ware durch den Käufer gilt als verbindliches Vertragsangebot. Sie erhalten von uns eine schriftliche Auftragsbestätigung mit Angabe der zu leistenden Voraus­zahlung in Höhe von 50% des Bestellwertes. Die Vorauszahlung ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung ohne Abzug zu begleichen.

 

Versand

Sofern wir verbindliche Lieferfristen aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten können (Nichtverfügbarkeit der Leistung), werden wir den Käufer hierüber unverzüglich informieren und gleichzeitig die voraussichtliche, neue Lieferfrist mitteilen. Ist die Leistung auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar, sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten; eine bereits erbrachte Gegenleistung des Käufers werden wir unverzüglich erstatten. Als Fall der Nichtverfügbarkeit der Leistung in diesem Sinne gilt insbesondere die nicht rechtzeitige Selbstbelieferung durch unseren Zulieferer.

Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies dem Kunden, aufgrund einer Abwägung der Interessen des Kunden und unserer Interessen, zumutbar ist. In diesem Fall sind wir auch zur Fakturierung solcher Teillieferungen berechtigt.